Quartierverein St. Otmar | 18. – 21. April – Stadtprojektionen Lachen – St. Otmar
779
post-template-default,single,single-post,postid-779,single-format-gallery,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-1.0.0,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

18. – 21. April – Stadtprojektionen Lachen – St. Otmar

‚stadtprojektionen‘ meldet sich zurück – am Osterwochenende (18.-21. April, jeweils ab 20 Uhr) werden die St.Galler Quartiere Lachen und St.Otmar mit Foto- und Filmprojektionen bespielt.
Zu sehen sind Arbeiten von: Felix Bächli, Beni Bischof, Jake Elwes, Conradin Frei, Cécile Hummel, Simone Kappeler, Daniela Keiser, Jiří Makovec, Uriel Orlow, Laurence Rasti, Maya Rochat, Shirana Shahbazi, Hannah Weinberger und ‚Frauen auf Bäumen‘ (Sammlung Jochen Raiß)
Vernissage: Donnerstag, 18. April um 19 Uhr (Ort folgt)
Details hier
Zudem möchten wir auf folgende Begleitverantstaltungen hinweisen:
Montag, 8. April um 19.30 Uhr, Podiumsdiskussion im Architektur Forum Ostschweiz (Davidstrasse 40, St.Gallen) mit dem Kunsthistoriker Edgar Heilig und der Architekturhistorikerin Bernadette Fülscher über Lichtphänomene im städtischen Raum.
8.-21. April, jeweils ab 18 Uhr, Vorschau im Foyer der Kunsthalle St.Gallen (von aussen sichtbar): Beni Bischof zeigt seinen Blick aufs Quartier Lachen.